Epson verstärkt mit 2. Generation Epson WorkForce Enterprise sein A3-Linehead-Segment

Neue, effiziente und nachhaltige A3-Systeme WF-C20600, WF-C20750 und WF-C21000 schaffen zusätzliche Chancen für Handel

Epson verstärkt mit 2. Generation Epson WorkForce Enterprise sein A3-Linehead-Segment

Die neuen Epson WorkForce Pro Enterprise WF-C20600, WF-C20750 und WF-C21000 (Bild) besitzen einen zeilenbreiten Druckkopf und bieten Unternehmen nachhaltige, zuverlässige Drucklösungen.

Meerbusch, 23. März 2020 – Epson verstärkt mit zwei Systemen der 2. Generation WorkForce Enterprise sowie dem zusätzlichen Modell WF-C20600 sein Portfolio leistungsfähiger Business-Inkjet-Drucker. Die neuen Multifunktionsgeräte mit Linehead-Druckkopftechnologie (zeilenbreitem Druckkopf) bieten dabei Geschwindigkeiten von 60 (WF-C20600), 75 (WF-C20750) und 100 Seiten pro Minute (WF-C21000). Mit diesen Geräten erhalten Unternehmen Zugriff auf Inkjet-Drucksysteme, die hervorragend für jegliche Anforderung im Büroumfeld geeignet sind. Die neuen WorkForce Enterprise sind ab April im qualifizierten Fachhandel verfügbar.

"Laut Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC wird der Anteil der Business-Inkjet-Drucker in den nächsten fünf Jahren1 gut 40 Prozent des Druckermarktes in Unternehmen ausmachen. Mit der Stärkung des Angebotes schaffen wir die Voraussetzung, unsere Position als ein führender Anbieter dieses Marktes weiter auszubauen. Die neuen Lösungen schließen außerdem eine Lücke in unserem Angebot und positionieren uns und unsere Vertriebspartner für zukünftiges Wachstum", sagt Michael Rabbe, Leiter Vertrieb Businessprodukte der Epson Deutschland GmbH. "Mit den neuen WorkForce Enterprise bieten wir nachhaltige, schnelle Drucklösungen für Firmen mit mittlerem bis hohem Druckbedarf.“

Dank einer der geringsten Stromaufnahmen seiner Klasse ermöglicht die WorkForce Enterprise Serie zudem umweltfreundliche Entscheidungen schon bei der Druckerauswahl. Zusätzlich glänzt das Portfolio aufgrund seiner niedrigen CO2-Emissionen.

Alle neuen Epson Enterprise Multifunktionsgeräte lassen sich leicht in bestehende IT-Infrastrukturen und -Lösungen integrieren und benötigen dank ihrer hohen Tintenkapazität nur wenige Benutzereingriffe. So erreicht die WorkForce Enterprise Serie bis zu 100.000 Seiten in Schwarz oder 50.000 Seiten2 in Farbe, ohne dass ein Austausch von Verbrauchsmaterialien erforderlich ist. Auf diese Weise werden sowohl der durch den Wechsel von Consumables anfallende Abfall als auch Ausfallzeiten der Geräte reduziert. Zudem sind alle drei neuen WorkForce Enterprise optional mit einer Reihe von zusätzlichen Modulen aufrüstbar. So steht eine völlig neu konzipierte, vom Fachhandel geforderte Finisher-Einheit mit Stapel-, Heft-, Loch- und Falzfunktion zur Verfügung. Die Epson Remote Service (ERS)-Software vereinfacht die Verwaltung der Geräte durch Ferndiagnose und ermöglicht den Servicepartnern eine spürbare Prozessoptimierung beim Vor-Ort-Service.

Rabbe weiter: „Unternehmen stehen vor der Herausforderung, sowohl ihre Effizienz als auch Umweltverträglichkeit zu verbessern. Epson Business-Inkjets sind eine vernünftige Wahl, um diese Herausforderungen zu meistern. Die Geräte reduzieren den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und den druckbedingten Abfall bei gleichzeitig hoher Produktivität, Zuverlässigkeit und Qualität. Mit dieser neuen Reihe stellt Epson Unternehmen aller Größen und Anforderungen an das Druckvolumen nachhaltige Lösungen zur Verfügung.“

Weiterführende Informationen:
Epson Drucklösungen für Unternehmen

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDe

[1] IDC Western Europe Business Inkjet Forecast, 2019-2023, July 2019.

[2] Durchschnittliche Reichweite der WF-C20600 und WF-C20750. Die tatsächliche Reichweite variiert dabei vom zu druckenden Inhalt und den Einsatzbedingungen des Druckers. Weitere Informationen unter: www.epson.eu/pageyield.