Epson erneut im Nachhaltigkeitsindex FTSE4Good

Mit nachhaltiger Investition zum Erfolg

Epson erneut im Nachhaltigkeitsindex FTSE4Good

„Erfolgreiche Investoren setzen auf nachhaltige Unternehmen“, sagt Henning Ohlsson, CSR Direktor Epson Europa.

Meerbusch, 3. Juli 2020 - Die Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, "Epson") ist zum 16. Mal in Folge in die FTSE4Good-Indexreihe aufgenommen worden. Die Indexreihe misst die Leistung von Unternehmen, die starke Umwelt-, Sozial- und Governance-Praktiken (ESG) aufweisen.

„Erfolgreiche Investoren setzen auf nachhaltige Unternehmen“, sagt Henning Ohlsson, Direktor Sustainabiltiy Epson Europa und Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH. „Schon vor den aktuellen Umbrüchen hat sich diese Tendenz abgezeichnet. Meiner Meinung nach wird sich dieses Verhalten zukünftig noch viel stärker durchsetzen“, so Ohlsson weiter. „Nachhaltig zu wirtschaften ist ein Grundprinzip von Epson. Dass Epson so häufig in Folge in diesem weltweit anerkannten Index gelistet wurde, bestätigt uns in unserem Tun. Für uns ist dies Ansporn, nicht nachzulassen, sondern weiterzumachen.“

Die Auswahl für diesen Nachhaltigkeitsindex zeigt, dass Epson für seine Aktivitäten für Umwelt und Gesellschaft von unabhängiger Stelle anerkannt und als nachhaltiges Unternehmen geschätzt wird. Der FTSE4Good-Index wird von einer Vielzahl von Marktteilnehmern zur Schaffung und Bewertung verantwortungsbewusster Investmentfonds und anderer Produkte verwendet.
 

Über den FTSE4GOOD Index

FTSE4GOOD ist eine Sammlung von Börsenindizes für ethische Investitionen, die Unternehmen aufnimmt, die sich besonders im Bereich der Corporate Social Responsibility (CSR) engagieren. Die Positivkriterien des FTSE4GOOD Index basieren auf Kriterien wie dem UN Global Compact und der Menschenrechtskonvention.
 

Weiterführende Informationen:

Epson Nachhaltigkeitsbericht „The Green Choice“
Epson Integrated Report